home
Aus der Schule
mail
E-Mail

Der Waldtag der Unterstufe fiel ins Wasser - und war trotzdem ein Hit!

Der Projekttag der Unterstufe am 15. Mai 2014 war für alle Beteiligten ein feucht-kühles Vergnügen. An diesem Tag lernten die Schülerinnen und Schüler die Wildnis vor dem Dorf mit allen Sinnen kennen.

Altersgemischte Gruppen: Die Grossen helfen den Kleinen

Beim Organisieren holten sich die Lehrerinnen der Unterstufe fachkundige Hilfe: Urs Hofstetter vom Wildnispark Zürich unterstützte uns bei der Ausarbeitung der geplanten Waldolympiade.
Karin Egolf hat auf Seiten der Lehrerschaft dafür gesorgt, dass der Tag wie am Schnürchen verlief. Vielen Dank!
Die Kleinsten waren nach dem Aufstieg von der SZU-Station bis zur Waldhütte ganz schön ausser Puste. Da hiess es erst einmal, eine Pause einzulegen.

Räge, Räge Tröpfli...

Ausgerechnet als sich die 14 Gruppen an ihren Startpunkt begeben, beginnt es zu regnen! Das Postenkarussell dreht sich dennoch reibungslos. Bis die Feuer für das Grillieren zum Mittagessen brennen, haben alle sieben Posten absolviert. Manches wird durch den Regen sogar noch aufregender: Barfuss über den matschigen Waldboden zu schlittern, dieses Erlebnis wird vielen Kindern noch lange in Erinnerung bleiben!

Ganz schön schwierig und lustig: Kichererbsen-Spucken

Die Kinder haben ein Gesteck aus Waldpflanzen geschaffen ("Findsch das au schön?"), im Team einen möglichst hohen Turm aus Ästen gebaut ("Nei, nöd so, lueg, so..."), sie haben barfuss einen Parcours abgelaufen ("Iih! Wäh! Giggel! Prust!"), haben wie die Eichhörnchen Nüsse versteckt ("Wo han ich sie nume anetaa?"), sie haben sich im Weitspucken geübt, haben Tannenzapfen über eine Rennstrecke getragen und im Seilpark ihre Balance trainiert.
Da ist die Bratwurst wirklich verdient - wir merken fast nicht mehr, dass es immer noch nieselt. Und zum Abschied kommt noch kurz die Sonne - bevor es auf der Wanderung zurück zum Schulhaus nochmals wie aus Kübeln giesst.
Alle sind pitschnass - und eine Schülerin beschreibt sich treffend: "Ich sehe wie ein Matschmonster aus..." Was für ein Erlebnis!